Language:
 Mein Konto 
  •  

    Deutschlandweit Versandkostenfrei ab 200 Euro

  •  

    Bequem auf Rechung

Navigation umschalten
Warenkorb

Anwendung Wilhelms Best Flüssig

Die Flüssiganwendung ist häufig die schnellste und sauberste Anwendungsart, um die Wilhelms Best Mykorrhiza-Pilze und Bakterien möglichst nah an die Wurzeln der Kulturpflanzen zu bekommen.

 

Anwendungsempfehlung

Die zwei Komponenten Wilhelms Best Flüssig für 1 ha in 1, 5 Liter Wasser (unter 35° C) einmischen und gut durchrühren oder schütteln. Angemischte Produkte innerhalb von wenigen Stunden aufbrauchen. Wilhelms Best Flüssig ist mit einigen Pflanzenschutzmitteln mischbar, ausgeschlossen sind aber alle Kupferpräparate. Wir informieren sie gern: info@wilhelmsbest.de. Technische Anforderungen an Flüssigbeizanlagen, Flüssigdüngeanlagen, Beregnungsanlagen:

 

  • Hauptfilter 50 Mesh bzw. 0,297 mm bei mindestens 100 Liter Wasser je ha
  • Hauptfilter 30 Mesh bzw. 0,595 mm bei weniger als 100 Liter Wasser je ha
  • Düsenfilter 30 Mesh bzw. 0,595 mm oder entfernen

 

Zu geringe Durchflussmengen können zu Rückstau am Filter führen

Düsen: z.B. Lechler TR 80-04, TR 80-0067, TR 80-05, TR 80-01

Ausbringung direkt auf die Knollen / Saatkörner oder als Furchenbehandlung

 

 

Anwendung Wilhelms Best Granulat

Das Wilhelms Best Granulat bietet sich für zwei Bereiche besonders gut an:

 

  • Um die Mykorrhiza-Pilze und Bakterien über Säaggregate mit Düngerfach ins Saatbeet (Single Shoot) zu bringen oder als Unterfußdünger (Double Shoot) auszubringen
  • Eine Behandlung bei der Pflanzung von z.B. Fruchtgemüsen

 

Das Granulat wurde auf 2-4 mm kalibriert und mit Wilhelms Best Mykorrhiza-Pilzen und Bakterien behandelt.

 

Anwendungsempfehlung bei der Aussaat

Für Feldsaaten empfehlen wir 25 kg Wilhelms Best Granulat auszubringen. Füllen Sie das Granulat in das Düngefach der Sämaschine. Single Shoot: 25 kg Wilhelms Best Granulat pur oder mit anderen Düngern ins Düngefach der Sämaschine geben. Auf eine gleichmäßige Vermischung achten. Double Shoot: 25 kg Wilhelms Best Granulat pur oder mit anderen Düngern ins Düngefach der Sämaschine geben. Eine Ablage bis zu 5 cm neben dem Saatkorn ist optimal.

 

Anwendungsempfehlung bei der Pflanzung

Das Granulat bei der Pflanzung möglichst nah an die Wurzeln platzieren bzw. die Pflanzerde mit dem Granulat mischen. Bei der nachträglichen Behandlung wird mit dem Pflanzstock in Wurzelnähe ein Loch gestochen, in das dann Wilhelms Best Granulat gegeben wird. Nach der Behandlung den Boden gut verfestigen.

 

Anwendung Wilhelms Best Pulver

Das Gießverfahren bietet sich als nachträglich und wiederkehrende Behandlung mit Wilhelms Best Pulver an. Sind die Pflanzen im Boden und eine direkte Wurzelbehandlung ist nicht mehr möglich, dann ist das Gießverfahren ideal. Mit dem Gießwasser werden die Mikroorganismen zugeführt und können so den Pflanzen die fehlende Unterstützung beim Wachstum geben.

Vor der Pflanzung empfehlen wir die Erde mit gelöstem Pulver anzugießen und dann gut einzuarbeiten. Bei Neuanlagen von Rasenflächen empfehlen wir mit Wilhelms Best Pulver anzugießen und die anschließende oberflächige Einarbeitung. Dies ist eine schnelle Alternative zur Granulat-Behandlung.

Das Pulver ist gut löslich. Für eine gleichmäßige Verteilung der Mikroorganismen ist ein kräftiges Umrühren kurz vor dem Angießen sehr wichtig. Ein Übergießen der Pflanzen ist nicht empfehlenswert, da sich ein Belag auf den Blättern bildet.

 

Anwendungsempfehlung

  • 2000 g Pulver je 500 Liter Wasser

 

Pflanzenart Dosierung

Gemüse Freiland (wie Salat, Möhre, Zwiebel, etc.) 250 ml je m²
Fruchtgemüse (Tomate, Gurke, Paprika, etc.) 125 ml je Pflanze
Rosen, Sträucher, Obstbäume 2 Liter je Pflanze
Blumen 8 bis 12 er Topf 75 ml je Pflanze
Stauden 8 bis 12 er Topf 75 ml je Pflanze
Blumenzwiebeln 50 ml je Zwiebel
Rasen 150 ml je m²

 

Anwendung Wilhelms Best Saatgut-Pulver

Unser Produkt Wilhelms Best Saatgut-Pulver ist speziell für die Handbeize in Betonmischern und geschlossenen Gefäßen z.B. Kunststoffboxen/Eimern entwickelt worden. Die für diesen Zweck entwickelte Formulierung enthält auch einen natürlichen Kleber. Aufgrund des Klebers ist dieses Produkt nicht für Spritz- und Gießverfahren geeignet. Zugegebene Gestein- und Ton-Mehle binden das zuzugebende Wasser. Je nach Kulturart liefern wir die Wilhelms Best Saatgut-Pulver Produkte in Abpackungsgrößen zwischen 200 g bis 1000 g je ha.

 

Anwendungsempfehlung

  1. Reinigen Sie die Betonmischmaschine bzw. Gefäße – Restbeton führt eventuell zu schlechten Behandlungsergebnissen
  2. Befüllen Sie die Trommel / Gefäß mit jeweils der Saatgutmenge für einen ha, je nach Kulturart ist die Menge zu halbieren (Mais ca. 25 kg, Weizen ca. 150 kg, Rotklee-Gras 2 J ca. 40 kg)
  3. Geben Sie Wasser zum Saatgut – ca. 130 % der Pulvermenge, dann kräftig mischen. Nach ca. 30 Sekunden ist das Saatgut gleichmäßig feucht
  4. Unter ständigem Mischen / Rühren geben Sie nach und nach das Wilhelms Best Saatgut-Pulver zum Saatgut. Dieser Vorgang dauert ca. 30 Sekunden
  5. Bringen Sie das mit Wilhelms Best Saatgut-Pulver behandelte Saatgut möglichst schnell zur Aussaat. Kurzfristig kann es in den originalen Papiertüten zwischengelagert werden, die Tüten nehmen eine eventuelle Restfeucht gut auf

 

Anders als bei einer professionellen Inkrustierung verteilt sich der Kleber bei der Handbeize punktuell auf dem Saatkorn.

 

Anwendung Wilhelms Best Saatgut-Pulver Profi

Unser Produkt Wilhelms Best Saatgut Pulver Profi ist für Beizanlagen, die das Saatkorn ummanteln / inkrustieren. Die Wilhelms Best Mykorrhiza-Pilze und Bakterien werden mit Spezialmitteln konzentriert behandelt, daher werden weniger Füllstoffe benötigt. Im Produkt sind keine Kleber enthalten.

 

Anwendungsempfehlung

WB Saat Pulver Profi kann wie andere Mittel im Schichtverfahren auf das Korn aufgebracht werden. Es wird empfohlen die üblichen Kleber zu nehmen, es liegen uns keine Hinweise zu Unverträglichkeiten vor.

Die Befeuchtungszeit sollte möglichst kurz sein, bei einer Rücktrocknungstemperatur < 40 ° C.

Wilhelms Best Saat Pulver Profi ist mit einigen Pflanzenschutzmitteln verträglich, wobei Wilhelms Best Saat Pulver Profi als letzte Schicht aufzutragen ist. Wir informieren Sie gern: info@wilhelmsbest.de.

 

Technische Anforderungen an Inkrustier-Anlagen

Mykorrhiza-Pilz Sporen sind bis zu 1 mm groß, die meisten Sporen haben eine Größe zwischen 0,050 mm bis 0,250 mm. WB Saat Pulver Profi wird auf 0,500 mm gesiebt.

Dieses bedeutet für das schichtweise Aufsprühen, dass die Haupt- und Düsenfilter maximal 35 Mesh bzw. 0,500 mm klein sein dürfen.

Bei einer automatischen Pulverdosierung kann das Wilhelms Best Saat Pulver Profi ohne Einschränkung eingesetzt werden.